reACT begeistert nun auch in Kerzers

Der reACT  Trainer begeistert nun auch im S Fit in Kerzers jung und alt.

sfit1

Chrigu Stucki, Inhaber von S Fit: „Den reAct benutzen wir als Schnittstelle zwischen Koordinationstraining mit Sensopro und dem five Konzept. Die hauseigene Physiotherapie wird mit dem reACT eine ergänzende Therapieform dazu bekommen. Und natürlich nicht zu vergessen, für alle Menschen, die ein Speed-Training mit hoher Effektivität suchen.“

Weiterlesen: reACT begeistert nun auch in Kerzers

reACT an der "Rebel & Caviar Night" 2019

Die jährlich stattfindende Get-together-Party fand dieses Jahr im Hotel Atlantis in Zürich statt. Eine der Attraktionen war die Demonstration des reACT-Trainers, wie in diesem Clip zu sehen ist.

Einmal pro Woche genügt

Studien zeigen, dass mit einer exzentrisch arbeitenden Trainingsmaschine über einen Zeitraum von 8 Wochen, bei nur einmal wöchentlich effektiver Trainingszeit von 12 Minuten, auch erhebliche gesundheitliche Vorteile geliefert werden.

Mehr dazu in dieser Studie

"Der reACT war eine super Anschaffung"

"Nicht nur meine Knie und Hüftpatienten profitieren von einem besseren Muskelaufbau, sondern auch bei meinen  neurologischen Patienten ist eine Verbesserung möglich und  Bewegungen, die im Alltag nicht mehr möglich sind, können trainiert werden z. B. bei inkompletter Paraplegie, MS usw."

Daniela Bürgi, Physiotherapie Altdorf Uri

Exzentrisches Training

Artikel von Berny Huber, erschienen in der "Fitness Tribune",  Teil 1: 6. Oktober 2018 , Teil 2: 5. Dezember 2018

Letztes Mal haben wir das Thema Epigenetik angeschaut und festgestellt, dass das Verrichten von Arbeit, wie wöchentlich dreimal Joggen, leider den Körper nicht positiv verändert, denn wie alle Trainer gelernt haben, braucht es einen überschwelligen Reiz. Dies allein reicht auch noch nicht aus, denn es braucht noch das bekannte Modell der Superkompensation, um den Körper positiv über eine längere Zeit zu stimulieren, damit er sich nachhaltig weiter verändert. Dies würde schlussendlich dann auch dem formulierten Ziel unserer Kunden entsprechen.

Mehr Muskeln, weniger Fett, Bauch weg, straffere Haut, keine Cellulite etc. sind die Hauptziele, warum Menschen trainieren und nicht Gesundheit und Schmerzfreiheit. Diese hinken weit hinterher. Also handelt es sich in erster Linie um sexuelle Attraktivität - Punkt! Auch wenn dies keiner so nennt.

Training oder doch nur Arbeit? Artikel von Berny Huber, erschienen in der "Fitness Tribune", 4. August 2018 hier als PDF

Mehr über exzentrisches Training in diesem Artikel von Berny Huber, erschienen in der "Fitness Tribune", Ausgaben November/Dezember 2018 und  Januar/Februar 2019

reACT im Wallis

sierre1

Physiothérapie des Arcades, F. de Kalbermatten et collaborateurs
Rue de Pradec 1, CH-3960 Sierre
Tél + 41 27 456 49 49, Fax + 41 27 456 49 50
www.arcades03.ch

desqarbgzh-TWhrcsdanlenfifreliwhihuitnoplptrorusrslessvtruk

 

youtubeatDownloadsshop

 

thumb display

2x5min

thumb bodenbeleuchtung

ispo award